Happy first Birthday, Alex!

Seit ein paar Tagen strecken sie wieder ihre Köpfchen in den spanischen Wind: die Mohnblumen.

IMG_1460

Die Blume, die diesem Blog den Namen gab, die Blume, die den Anfang meines neuen Lebens symbolisiert. Ein Jahr ist es nun her, dass ich mein altes Leben, meinen Job, meine Auto aufgegeben habe, dass ich Freunden auf Wiedersehen gesagt habe und in die Ungewissheit gezogen bin. Ich bin gelaufen.

Heute schaue ich zurück und aus dem Laufen wurde ein Fliegen. Ich wusste vor einem Jahr nicht wirklich, worauf ich mich eingelassen habe. Ich wollte einfach nur Fahrrad fahren. Nun ein Jahr später habe ich nicht nur meinen ersten Sponsorenvertrag in der Tasche, nein, ich fahre Sachen, von denen ich vor einem Jahr nur geträumt habe.

IMG_3584DSC_3240

Während ich ziemlich genau vor einem Jahr zum Spass an einem kleinen Rennen mitgefahren bin habe ich in der Zwischenzeit ein paar gute Resultate eingefahren, das Highlight davon war der fünfte Rang bei den Schweizermeisterschaften. Ich habe sogar daran gedacht, ein paar Weltcuprennen zu fahren, was aber hauptsächlich am Geld gescheitert ist. Aber hey, aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Leider habe ich mir in der Zwischenzeit auch ein paar ernsthafte Verletzungen zugezogen, die zum Glück aber alle mehr oder weniger gut verheilt sind. Die Off-Zeit hat es gebraucht, ich glaube dass mich die zwei Unfälle anfangs der Downhillsaison zu einer besseren Fahrerin gemacht haben. Ich fahre konzentrierter, sauberer und ich habe nicht mehr das Gefühl ich sei Misses Invincible. Ich fahre konstanter und mehr within my limits.

Noch so einiges hat sich in diesem Jahr verändert. Oder wie Chakuza es in einem seiner Songs so schön ausdrückt: „Neue Liebe gefunden, alte im Herzen behalten. Zufrieden in den Spiegel sehen, erste Falten.“ Ja, ich bin zufrieden – nicht nur weil ich den allerbesten Mann auf diesem ganzen Planeten zufällig am Fusse eines Tracks gefunden habe.

IMG_3640

Nein, ich bin zufrieden mit meinem Leben. Die Entscheidung, die ich vor einem Jahr getroffen habe, war die allerbeste in meinem Leben und ich habe sie je in keinster Weise bereut. Ich bin alleine losgezogen, damals noch etwas in Furcht vor dem Alleine sein. Ich habe gelernt die Zeit nur mit mir zu geniessen. Und als ich am wenigstens damit rechnete stiess ich auf eine für mich perfekte Person, mit der ich nun gemeinsam meine Passion teilen kann und die mich unterstützt. Vor einem Jahr hätte ich nicht im Traum daran gedacht, das so eine Person existiert.

IMG_3360

Noch vor einem Jahr hätte ich nie gedacht, dass ich nun hier bin wo ich bin. Was wohl das nächste Jahr für uns bereithält?#livingthedream #nevergrowup

IMG_3187

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s