Jäten als Paniktherapie

(For the English version just scroll down 🙂 )

Ich will mich ja nicht über meine Situation momentan beschweren, aber in den letzten paar Wochen ist nicht alles ganz so gelaufen, wie ich das geplant hatte. Anstatt im Downhill-Paradies Whistler supergeniale Trails zu shredden, gurke ich auf meinem Fahrrad einhändig, im wohl flachsten Part Englands, von Doktor-, Spital- und Physioterminen hin und her.

Aber hey, wenn das Leben dir Zitronen gibt, dann mach Limonade draus. Und da Downhill momentan aus ist, hab ich mir ne Übergangs-Passion zugeleg: Gärtnern! So pflanzte ich heute Peperoni- und Tomatensamen in kleine Töpfchen und jätete mein Beet und pflanzte Karotten, Rote Bete und Mangold.

IMG_3853 IMG_3848

Gärtnern ist nicht nur cool, da ich in ein paar Wochen mein eigenes Gemüse ernten kann, das Wühlen in der Erde hat den selben Effekt auf mich wie mit dem Fahrrad bergauf zu fahren: Ich drifte ab in meine Gedankenwelt. Und gerade heute war das gut. Denn gestern hatte ich einen kleinen Anflug von Panik: Mein Freund ist auf der Arbeit, ich sitze zu Hause, hab nicht wirklich was zu tun ausser wieder gesund zu werden und mir einen Job zu suchen. Hatte ich das nicht schon mal? War ich nicht gerade vor diesem normalen Leben nach Spanien geflohen? Das ist nicht kompatibel mit meinen Motto «Yolo – You only live once» und «Living the dream». So wirst du weder deine momentanen Sponsoren glücklich machen, noch neue hinzugewinnen. Aus dem DH-Girl ist innerhalb kurzer Zeit ein normales Mädchen geworden, die weder mit coolen Leuten aus der Szene rumhängt, noch Fortschritte auf dem Bike macht. Panik! Muss wegrennen, muss wieder meinen Traum leben, muss mich wieder von der Masse abheben – Arm ganz oder nicht, gestern beschloss ich, so oder so anfangs Juli nach Whistler zu fliegen – ob ich es mir nun leisten kann oder nicht.

Nun hat mich das Buddeln in der Erde wieder zurück auf den Boden geholt. Ich dachte an die Geschichte vom kleinen Prinz. An den Aufschneider, den der kleine Prinz auf seiner Reise durch das Weltall trifft.

vanidoso

Der so darauf versessen ist, Anerkennung vom kleinen Prinzen zu bekommen. Anerkennung wofür? Wieso? Was bringt es dem Aufschneider? Komisch, diese Erwachsenen, findet der kleine Prinz. Komisch, finde ich. Wieso benehme ich mich denn ähnlich wie der Aufschneider? Ich muss niemandem etwas beweisen. Und wenn Fahrrad fahren momentan nur auf flachem Untergrund und einhändig möglich ist, dann ist das nunmal so.

IMG_3847

Man muss sich wohl mit ein paar Raupen abmühen bevor man Schmetterlinge sehen kann. Und so sollte ich es als Chance sehen, hier in England zu sein, gute medizinische Begleitung zu haben und vielleicht etwas Geld zu verdienen um danach den Traum umso mehr geniessen zu können. Nein, ich sollte nicht in Panik verfallen. Ich bin nicht zurück in meinem Käfig, aus dem ich vor einem Jahr geflohen bin. Das Abenteuer ist nicht zu ende, es macht nur kurz mal Verschnaufpause. Und bis dahin jäte ich mal schön weiter.

Weeding as a panic therapy

I don’t wanna complain about my current situation, but the last few weeks didn’t really work out as I planned. Instead of shredding awesome tracks in Downhill paradise Whistler, I bimble back and forth from doctor, hospital and physio appointments on my bike, one handed, in arguably the flatest part of England. But hey, when life gives you lemons, make lemonade out of them. And since Downhill is currently out, I’ve now found a subtituiton-passion: Gardening! I planted pepper and tomato seeds in small pots, weeding my little bed and planted my carrots, beetroots and swiss chard.

IMG_3848 IMG_3853

Gardening is not just cool because I can harvest my own vegetables in a few weeks, digging in the ground has the same effect on me as to riding my bike uphill: I drift with my thoughts into daydream land. And that ’s what I exactly needed today. Because yesterday I had a little twinge of panic: My boyfriend is at work, I sit at home, not really having something to do except recovering my injuries and finding a job. Does that situation seem kind of familiar? Wasn’t it exactly this normal life I fled from to Spain? This is not compatible with my sayings „Yolo – You Only Live Once“ and „Living the dream“. Like this you will neither make your current sponsors happy, nor gain new ones. DH-Girl has become just a normal girl, which doesn’t hang out with cool people from the bizz, and isn’t making any progress on the bike. Panic! Must run away, must live my dream again, have to stand out from the crowd – arm recovered or not, yesterday I decided that at the beginning of July I just have to fly to Whistler – no matter if I can afford it or not.

Now digging in my little garden has brought me back to the ground. The story of the little prince came to my mind and the show-off, the little prince meets on his journey through the universe.

vanidoso

That guy is so desperate to get admiration from the little prince. Admiration for what? Why? What use is it for the show-off? Funny, these adults thinks the little prince in the story. Funny, I find as well. But why then do I behave like the show-off? I don’t have to prove anything to anyone. And if riding is currently only possible on the flat and one handed then so be it.

IMG_3847

You probably have to struggle with a few caterpillar before you can see butterflies. I should see it as an opportunity to be here in England to have good medical support and perhaps earn some money in order to then enjoy the dream even more. No, I should not panic. I’m not back in my cage from which I fled a year ago. The adventure is not over, it only takes a quick breather. And until then I just keep on weeding my garden…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s